Todtnau Wasserfall

Wer Freiburg kennenlernen will, der sollte auch Todtnau besuchen.

Dort befindet sich der höchste Wasserfall Deutschlands, lediglich 10 Minuten vom Schauinsland-Berg bzw. 30 Minuten vom Lettischen Haus entfernt.

Für Naturfreunde die gerne wandern ist Todtnau sogar eine Pflicht.

Die Wanderung entlang der herrlichen Todtnauer Wasserfälle beginnt man am besten am oberen Parkplatz. Man läuft dann erst einmal leicht bergab etwa 5 bis 10 Minuten durch den Wald bevor sich dann die Wasserfälle – noch bevor man sie zu Gesicht bekommt – mit dem so typischen Rauschen und Tosen ankündigen. Ab dann folgt man einfach dem sehr gut gekennzeichneten Wanderweg über viele Brücken, Stege und Treppen immer weiter bergab. Zahlreiche wunderschöne Plätze und Aussichten auch über das Wiesental laden dabei immer wieder zum Rasten und Genießen ein. Mal führt der Weg direkt an den tosenden Fällen entlang, mal gibt es kleine ruhige Abschnitte, in welchen der Bach sich langsam durch die herrliche Natur schlängelt bevor er dann erneut mit großem Getöse die nächste Stufe hinab fällt.

Gerade für Familien sind die Todtnauer Wasserfälle ein tolles Erlebnis.

Wer mit Kindern unterwegs ist und anschließend noch ein weiteres Highlight erleben möchte, der kann einfach noch in Todtnau bleiben und dort die vielleicht spektakulärste Rodelbahn Deutschlands, die Hasenhorn-Rodelbahn, besuchen. So steht einem perfekten Familien-Ausflug nichts mehr im Wege.

Foto: CC0 Lizenz

Informationen aktualisiert am 01.03.2019